Adler und Kranich. Die Lufthansa und ihre Geschichte 1926-1955 (Lutz Budrass)

Von Ralf Keuper

Mit seiner Unternehmensbiografie Adler und Kranich schließt Lutz Budrass eine (Gedächtnis)Lücke; denn bisher wurde dieser Zeitraum ausgespart, wohl auch, um das Bild der Lufthansa, das sich nach dem 2. Weltkrieg in den Köpfen festgesetzt hatte, nicht zu beschädigen.

In der Einleitung schreibt Budrass, einer der besten Kenner der Luftfahrtgeschichte hierzulande:

Adler und Kranich ist die erste Geschichte der Deutschen Lufthansa AG von 1926 bis 1955. Während andere Darstellungen entweder nur Ausschnitte der Geschichte der ersten Lufthansa oder – seltener – der zweiten präsentieren, wird mit diesem Buch eine historische Brücke geschlagen. Erzählt wird die Geschichte der Lufthansa von der Gründung 1926 bis zum ersten Flug nach dem Zweiten Weltkrieg 1955. Das Buch ist damit auch eine Erklärung des abgesagten Jubiläums 2001. Denn es wird gezeigt, dass die für ein deutsches Großunternehmen mittlerweile einzigartige Verdrängung der nationalsozialistischen Vergangenheit schon bei der Gründung der zweiten Lufthansa in der jungen Bundesrepublik programmiert war. Die Lufthansa wurde teils bis in den 1960er Jahre hinein von Männer – Bankiers, aber vor allem Regierungsbeamten – beherrscht, die sie 1926 gegründet hatten und auch nach dem Zweiten Weltkr…

Dieser Beitrag wurde unter Biografien abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar