“Wikibrands. Reinvent your company in a customer-driven marketplace” von Sean Mofitt und Mike Dover

Von Ralf Keuper

In der Diskussion um die Vor- und Nachteile der Digitalisierung taucht der Begriff Wiki immer wieder auf. Wiki stammt aus dem Hawaiischen und heisst so viel wie schnell. Märkte, die von schnelllebigen Trends und stets abwanderungsbereiten Kunden beherrscht werden, stellen entsprechende Anforderungen an die Marken. Folglich kann Branding nach Ansicht der Autoren nicht mehr ohne Wiki gedacht werden.
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.