Archiv der Kategorie: Managementliteratur

Was Tesla von anderen Automobilherstellern unterscheidet

Von Ralf Keuper

Derzeit wird – mal wieder – eifrig darüber diskutiert, was Tesla von den meisten anderen Automobilherstellern, insbesondere den deutschen, unterscheidet. Für den Automobilexperten Ferdinand Dudenhöfer ist der größte Vorteil von Tesla das Tempo1)Autopapst über E-Autos: Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge aus Zeitschriften, Blogs etc., Biografien, Managementliteratur, Sachbücher | Schreib einen Kommentar

Management in turbulenter Zeit

In turbulenter Zeit wird die Bilanz wichtiger als die Gewinn- und Verlustrechnung; das heisst, das Management muss weniger um hohe Gewinne als um finanzielle Stärke bemüht sein und auf jeden Fall das Mindestmaß an Liquidität kennen, das das Unternehmen zur

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Managementliteratur, Sachbücher | Schreib einen Kommentar

Das Geschäftsmodell-Toolbook für digitale Ökosysteme

Die digitale Transformation schafft neue Märkte, verändert Wertschöpfungs- und Marktstrukturen sowie Geschäftsmodelle. Dabei gehen Digitalisierung und Plattformisierung der Wirtschaft Hand in Hand, sodass vielfach von einer digitalen Plattformökonomie die Rede ist. Sie verknüpfen Akteure, die ohne die Plattform nicht oder

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Managementliteratur, Ratgeberliteratur, Sachbücher | Schreib einen Kommentar

Der Grund für den Erfolg der japanischen Wirtschaft (Peter F. Drucker)

Ein wichtiger Grund für den Erfolg der japanischen Wirtschaft liegt wohl darin, dass die japanischen Manager nicht von einem angestrebten Gewinn ausgehen. Sie peilen kein “finanzielles” Ziel an. Sie beginnen statt dessen mit Unternehmenszielen und besonders mit Marktzielen. Als allererstes

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Beiträge aus Zeitschriften, Blogs etc., Managementliteratur | Schreib einen Kommentar

Scheer Holding: Musterbeispiel einer modernen Netzwerkorganisation

Von Ralf Keuper

In der Vergangenheit hatten die Unternehmen häufig nur die Wahl zwischen einer nach funktionalen oder divisionalen Kriterien ausgerichteten Organisationsform. Etwas später kamen die Matrix-Organisation und die Prozessorganisation dazu. Damit schien die Komplexität des Marktumfeldes beherrschbar. Der technologische … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Biografien, Managementliteratur, Wirtschaftsgeschichte | Schreib einen Kommentar

Towards a Franco-German Digital Valley

When the dotcom bubble burst in the mid-2000s, the foundation of EADS (now Airbus Group) as a cross-border industry giant epitomized the success of Franco-German collaboration in the business community. At the time, Google was a 2-year-old start-up, Mark Zuckerberg,

Weiterlesen
Veröffentlicht unter Beiträge aus Zeitschriften, Blogs etc., Managementliteratur | Schreib einen Kommentar

Wirtschaftspresse als verlässliche Kontraindikation

Von Ralf Keuper

Ein wiederkehrendes Muster in der Wirtschaftspresse ist, besonders erfolgreichen Personen oder Unternehmen Eigenschaften zuzuschreiben, die erklären sollen, warum sie von einem Rekord zum anderen eilen. Häufig entsteht dabei ein Bild, das diesen Personen und Unternehmen eine fast … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Beiträge aus Zeitschriften, Blogs etc., Interviews, Managementliteratur, Sachbücher | Schreib einen Kommentar

An interview with Professor James G. March

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Interviews, Managementliteratur, Wissenschaftliche Arbeiten | Schreib einen Kommentar

“Versager im Dreiteiler. Wie Unternehmensberater die Wirtschaft ruinieren” von Rainer Steppan

Von Ralf Keuper

Es gibt wohl nur wenige Berufsgruppen, bei denen Anspruch und Wirklichkeit so weit auseinander klaffen, wie bei der Zunft der Unternehmensberater. Dieser Berufsstand war in der Vergangenheit immer wieder Gegenstand der Kritik. Aktuell sorgt der Aufwand für … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Managementliteratur, Sachbücher | Schreib einen Kommentar

Anzeichen für blinden Glauben an die eigenen herausragenden Produkte, während sich der Markt in eine völlig andere Richtung bewegt

  • Konkurrenten bieten neue Produkte an, die nach Auffassung aller Mitarbeiter in Ihrem Unternehmen zum Scheitern verurteilt sind, obwohl die Kunden sie in immer größerer Anzahl kaufen.
  • Sie haben sich eine lange Liste von Adjektiven ausgedacht, um die Zielgruppen zu beschreiben,
Weiterlesen
Veröffentlicht unter Managementliteratur, Sachbücher | Schreib einen Kommentar