How to Succeed as an Idea Entrepreneur (John Butman)

Von Ralf Keuper

John Butman erklärt in dem Big Think – Interview sein Konzept des Idea Entrepreneur, den er auch als new cultural player bezeichnet. In seinem Buch Breaking Out: How to Build Influence in a World of Competing Ideas hat Butman diesen, seiner Ansicht nach, neuen Unternehmertyp ausführlicher beschrieben. Idea Entrepreneure zeichnen sich dadurch aus, dass sie, in den meisten Fällen jedenfalls, existierende Ideen mit anderen Ideen so kombinieren, dass sie damit Einfluss auf ihre Umgebung ausüben können. Das kann das eigene nähere Umfeld sein, aber auch weit darüber hinaus gehen. Wirtschaftlicher Erfolg ist ihnen weniger wichtig, als der Einfluss auf das Denken anderer, d.h. es kommt ihnen in erster Linie darauf an, ihre Message in die Welt zu setzen und zu verbreiten. Wachsender Einfluss zieht indes nicht selten auch wirtschaftlichen Erfolg nach sich.

Der Ansatz des Idea Entrepreneurs ähnelt für mich auf den ersten Blick der Idea Driven Economy von Paul Romer und der Creative Class von Richard Florida. In den Kontext gehört auch Die kreative Revolution – Was kommt nach dem Industriekapitalismus? von Wolf Lotter.

 
Dieser Beitrag wurde unter Managementliteratur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.